1014 Wien
Schauflergasse 6
Tel: +43 1/5335106
E-Mail: office@arbeitgeberverband.at

Aktuelles:    

Abschluss Mantelvertrag für die Forstarbeiter in der Privatwirtschaft: Die kollektivvertraglichen Löhne werden ab 1.1.2018 um 2,4 % angehoben. Der neue Stundenlohn (Forst­facharbeiter mit Prüfung) beträgt ab 1.1.2018 € 11,45. Die Vergütung für motormanuelle Schlägerung (§ 6 Abs. 3) wird um 2,4 % erhöht und beträgt ab 1.1.2018 € 2,72. Das Pauschale für die Anschaffung der Motorsäge (§ 7 Abs. 2) wird um 2,4 % erhöht und beträgt ab 1.1.2018 € 1,28 pro erzeugten Festmeter oder € 2,45 pro Schlägerungs­stunde. Hinsichtlich der Reglung § 7 Zahl 1 und 2 des Mantelvertrages gibt es eine Abstimmung zwischen den zuständigen Büros. Der vorgelegte Entwurf soll dahingehend im Mantelvertrag Eingang finden.

Obmännerkonferenz der Arbeitgeberverbände der Land- und Forstwirtschaft in Österreich


Wer wir sind:

Die Obmännerkonferenz der Arbeitgeberverbände der Land- und Forstwirtschaft in Österreich ist der Dachverband der Arbeitgebervertretungen der Land- und Forstwirtschaft der Bundesländer. Unsere Mitglieder sind:

• Arbeitgeberverband der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe Kärntens
• Arbeitgeberverband der Land- und Forstwirtschaft in Niederösterreich, Burgenland und Wien
• Arbeitgeberverband der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe Oberösterreichs
• Land- und Forstwirtschaftlicher Arbeitgeberverband Salzburg
• Arbeitgeberverband der Land- und Forstwirtschaft in Steiermark
• Landwirtschaftskammer Tirol
• Landwirtschaftskammer Vorarlberg


Was wir tun:

Die land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände sind auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Berufsvereinigungen der Arbeitgeber.

Zweck der Verbände ist, unter Wahrung der allgemeinen Interessen der Land- und Forstwirtschaft, die besonderen Interessen der land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgeber wahrzunehmen, die Mitglieder in arbeits- und sozialrechtlichen Fragestellungen zu beraten und zu informieren sowie vor Gerichts- und Verwaltungsbehörden zu vertreten.

Aufgabe der verbände ist auf die Gestaltung der Arbeitsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft insbesondere durch Abschluss von Kollektivverträgen auf dem Gebiet der Land- und Forstwirtschaft Einfluss zu nehmen. So werden auf Ebene der Obmännerkonferenz (keine Geltung für Tirol und Vorarlberg) der Mantelvertrag für die Forstarbeiter in der Privatwirtschaft und der Kollektivvertrag für land- und forstwirtschaftliche Angestellte abgeschlossen. Weitere Kollektivverträge wie beispielsweise Arbeiterkollektivverträge in der Landwirtschaft, Arbeiterkollektivverträge in den Gartenbaubetrieben und Arbeiterkollektivverträge für die Maschinenringe werden von den einzelnen Arbeitgeberverbänden autonom abgeschlossen.